Cucina Italiana im „Alter Haferkasten“, Neu-Isenburg

Im „Alten Haferkasten“ sind 90% der Gäste Stammgäste, es ist also wie eine große Famiglia à la Italia…. So wundert es nicht, wenn die Gäste hereinkommen, vertrauensvoll ihren Autoschlüssel dem „Voiturier“ abgeben, der Dein Fahrzeug dann irgendwo in den wirklich engen Gassen von Neu-Isenburg sicher einparkt. Der „Alte Haferkasten“ befindet sich im zweitältesten Haus von Neu-Isenburg.

Francesco mit seinen treuenHelfern

Im Jahre 1699 wurde Neu-Isenburg als Exulantenstadt von protestantischen Hugenotten gegründet, die aufgrund eines Toleranzediktes von Nantes aus Frankreich flüchteten. Der liberale und protestantische Graf von Isenburg-Offenbach sicherte Religionsfreiheit und Ausübung der französischen Sprache zu.

Das führt auch auf die vielen französischen Namen in der Gegend zurück wie z.B. Picard, Bernard, Berdux etc. – gern aber auch sehr hessisch ausgesprochen!

Saverio Pugliese aus Kalabrien gründete in dieser liberalen Hochburg das authentische und ausgezeichnete italienische Ristorante im Jahre 1960, war dann auch Chefkoch der Frankfurter Eintracht  bis 2004. In Abstimmung mit dem Trainer J. Klinsmann wurde das Menu für die fitten Fußballer abgestimmt, aber Saverio sagte auch „Es wird gegessen was auf den Tisch kommt und „Basta“!

Neuer Gastraum

Im Jahre 2006 gab dann Saverio seinem Sohn Franceso den „Kochlöffel“ in der Küche ab.

Franceso steht fortan mit drei Hilfen und einem Spüler in der Küche und kocht nicht nur streng italienisch, sondern hat auch einige neue Gerichte auf die Karte gebracht. Er sagt,  der „Alte Haferkasten“ ist die Nr. 1 im Frankfurter Raum und er will eine Küche die Spaß macht, die perfekt ist.  Er zeigt seine Liebe im Detail und sagt von sich selbst, dass er viel Spaß als Gastgeber hat. Er sieht sich auch als klassischer Edel-Italiener, ohne Allüren und ohne Sterne; jedoch auf sehr hohem authentischem Niveau. Genauso, wie wir alle das echte italienische Essen und die  familiäre Atmosphäre lieben.

 

Die Löwengasse 23 ist wie gesagt das zweitälteste Haus in Neu-Isenburg und hat daher auch ein großes Kellergewölbe. Mit Stolz zeigte uns Francesco, wo er seine Wein-Pretiosen lagert.

Bei perfekter Temperatur lagern dort Rotweine italienischen und auch französischen Ursprungs, ebenso wie u.a. Weißweine aus der Pfalz – auch immer zum fairen Preis! Verwundert waren wir über die vielen Kanister mit Olivenöl – dieses produziert Saverio in Kalabrien von seinen alten Olivenbäumen – aber nur für den eigenen Gebrauch im Restaurant. Er benötigt mindestens 150 Liter pro Jahr  und man kann nie sicher sein, wie die Olivenernte im nächsten Jahr ausfällt.

Unübertroffen ist auch das üppige, klassische Anti-Pasti-Büffet, ein „Muß“ zum Auftakt eines sehr guten Essens. Neugierig war ich auf die „Ravioli Croccante“: eine große ungefähr 10x10cm große Ravioli gefüllt mit Thunfisch, Lachs und gewürzt mit Ingwer, dann heiß frittiert, so dass diese außergewöhnliche Ravioli außen knusprig und innen saftig ist. Köstlich! Bravo Francesco!

Dazu gab es einen „Cirò Rosso Sup. Calabria“….   Aber auch die Spaghetti al pomodoro lassen uns in guter Erinnerung schwelgen à la „Pasta della Mama“!

 

Es ist kein Wunder, dass Mario Adorf und seine Entourage sich dort immer wieder zu einem guten Essen treffen. Franceso hat aber auch draußen in der großen Welt geschnuppert:

Bei Paul Bocuse in Lyon, den Rocca Brüdern in Girona u.v.m. hat er in die Töpfe geguckt.

Weiterhin hat er im legendären „Airport Club“  am Frankfurter Flughafen, damals unter der illustren Führung von Dr. Matthias Opp – heute leitet RR erfolgreich den Club –  gekocht anlässlich eines Giuseppe Verdi Abends, mit Marc Verat vom Lac d’Annecy – berühmt für sein geheimnisvolles kleines verschlossenes Kräuter-Köfferchen …..

Und so führt Francesco die Tradition weiter fort unter den Augen seines Vaters Saverio, der immer noch anwesend ist und auch weiterhin seine Gäste begrüßt und bedient. Und je später der Abend sitzt Saverio an einem freien Tisch und bewundert mit stolzem Blick seinen Sohn!  Viva Italia!

Reservierungen unter:

Alter Haferkasten – Löwengasse 23 – 62363 Neu-Isenburg

Tel. 06102 – 326059 und 31705  – info@alter-haferkasten.de

So + Mo Ruhetag

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*