Archiv der Kategorie: Life & Style

Saint Remy de Provence

A little secret in Saint Rémy de Provence…..Le Mas des Carassins,

the friendly, welcoming and cosy hotel at its best!

If you should visit Saint Rémy de Provence and you need a place to stay… I definitely recommend the small ***hotel Le Mas des Carassins. The owners Pierre and Michel are extremely friendly and helpful! They work with a lot of passion, enthusiasm and are full of energy. You feel like coming into a friend’s home!

Pierre & Michel mit Gast

The hotel is in the midst of a large garden with wonderful plants, flowers and trees two swimming pools,

Pool in the garden
Fountain in the Park
al fresco dinging

lovely little areas with beautiful garden benches and chairs, al fresco dining in summer, in winter in a cosy and nicely decorated dining room. The young staff is multilingual, educated, well and efficient.

Saint Remy de Provence weiterlesen

Minorca – a jewel in the Balearic Islands

Minorca – a juwel in the Mediterranean with love on second sight!

Discover Menorca in 18th, 19th and 20th century!

Minorca is a surprisingly small island with a huge history, art and heritage. Learn about the island during the 18th to 20th century and today’s tranquility, the many secret beaches and the amazingly fresh air! Minorca – a jewel in the Balearic Islands weiterlesen

Magritte Schirn Frankfurt

Magritte – der Verrat der Bilder

SCHIRN Kunsthalle Frankfurt vom 10.2. – 5.6. 2017

 Einzigartige Kunstausstellung mit vielen erklärenden Wandtexten

Der Maler René Magritte (1898 – 1967) ist ein Magier der verrätselten Bilder. Der belgische Surrealist sah sich mehr als denkender Mensch als Künstler, der seine Gedanken durch die Malerei vermittelt.

Die SCHIRN Frankfurt zeigt zum ersten Male nach 20 Jahren in Deutschland eine große Einzelausstellung, die in ähnlicher Form in Paris gerade zu Ende gegangen ist. Rund 70 Arbeiten werden gezeigt. Magritte Schirn Frankfurt weiterlesen

Gstaad Winterferien in der Schweiz 2017

Hotel Park Gstaad am Winterabend
Hotel Park Gstaad am Winterabend

Endlich, endlich nach vielen schneelosen Wochen in denen uns zwar der knallblaue Himmel und eine nicht ermüdende Sonne sehr verwöhnt hat, kam der Schnee und zwar in geballter Ladung. Die Skifahrer waren anfangs Januar natürlich etwas traurig, weil unsere Wiesen und Hänge schlapp und braun aussahen. Es gab aber durchaus beste Verhältnisse auf dem Glacier Les Diablerets. Auch konnten Eiskunstläufer auf der Eisbahn mitten im Dorf und dieses Jahr sogar auf dem tief zugefrorenen Lauenensee ihre Schlittschuhkünste ausüben!

Doch seit dem vielen Schneefall ist Skifahren bedingungslos angesagt – zwischen 50 – 80 cm Schnee, da lacht das Herz beim Tiefschneefahren!

Einladener farbenfroher Empfang
Einladener farbenfroher Empfang

Bei uns in Gstaad muss sich also niemand langweilen, weil die Promenade und die vielen 3-5 Sterne Hotels genügend Abwechslung bieten. Das 5 Sterne Hotel Park Gstaad mit seinen 84 Zimmern, 10 Suiten und einem separaten Chalet auf 2 Etagen bietet wohl eines der interessantesten Angebote auf diesem Niveau.  Es gibt nichts, was es nicht gibt!

Penthouse
Penthouse

Beim Betreten des Hotels fühle ich mich gleich wohl, weil  eine heimelige und familiäre Atmosphäre im Alpine Chic mich umarmt! Die verschiedenen Restaurants und witzigen Bars im Hotel bieten viele Möglichkeiten elegant und ausgezeichnet zu speisen. Das „Chubut“ – ein argentinisches Steakhouse mit seinen „echten Gauchos“ – erinnert mich fast an Patagonien, wenn ich dort im Winter aus dem Fenster schaue. Passend auch das prasselnde Kaminfeuer!

Chubut - Food&Fire  - Argentinisches Restaurant
Chubut – Food&Fire – Argentinisches Restaurant

Neu ist in diesem Jahr auch das Fine Dining “Avenue Montagne“ – in seiner Eleganz in nichts weniger als die „Avenue Montaigne“ in Paris! Der quirlige und um das Wohl aller Gäste ernsthaft bemühte, gute Laune verbreitende und immer ansprechbare Direktor, Daniel Ziegler, hat noch nie einen Wunsch offen gelassen!

Das Tolle ist, man fühlt sich einfach wohl und nichts ist gekünstelt! Ein absolutes Highlight ist die Eisbahn, die abends bis nach dem Sonnenuntergang herrlich beleuchtet ist und das famose Iglo, wo es die beste „Hot Chocolate“ gibt!

Obwohl wir hier in Saanen glücklich wohnen, meint mein Mann, hier im Park Gstaad könnte er sich gut vorstellen 14 Tage Urlaub zu machen und ihm würde nie langweilig werden! Ich weiß auch warum: er würde nämlich außer Skilaufen, sich im herrlichen Spa aufhalten und verwöhnen lassen, nachmittags an der Bar einen köstlichen Wiener Strudel genießen und abends beim Food&Fire das beste argentinische Steak essen und hinterher in der Cigar Lounge seine RomeoyJulieta Zigarre genussvoll rauchen! – How can you top that??  Winterferien in der Schweiz lohnen sich noch immer – Qualität hat seinen Preis!

Kein Wunder, dass sich auch arabische Prinzen mit ihrer Entourage im Park Gstaad in 31 Zimmern und Suiten so wohlfühlen. Natürlich hat das Park Gstaad auch die Möglichkeit das viele Gepäck in nicht weniger als drei Zimmern zu verstauen!

Und das gefällt mir an Gstaad so sehr, der Luxus ist eine Selbstverständlichkeit, hier gibt es keine nervigen Journalisten oder Paparazzi. Es gilt immer, ob Schnee oder kein Schnee: „COME UP, SLOW DOWN!“

www.parkgstaad.ch

Gstaad Palace im Berner Oberland

Exklusiv-Erlebnis  Gstaad Palace… die Hütte auf dem Walig auf 1.726m Höhe.

Bisher hatte ich in den Prospekten vom Gstaad Palace immer nur schöne und stimmungsvolle Fotos der Hütte auf dem Vorder-Walig gesehen. Auch hatte ich dem Chef Peter Wyss einmal beim Zubereiten des Schlemmer-Korbes für die Gäste auf der Hütte zusehen dürfen…..jetzt wollte ich doch einmal sehen, wo sich diese kleine, rustikale Alphütte befindet.

011 (2)

Von Feutersoey  zunächst in Richtung Arnensee geht es steil bergauf. Oben am Tuxberg – bereits  auf 1.200 m – Höhe wandern wir dann weiter in Richtung Vorderer Walig….Allerdings standen wir vor dem Wanderweg-Schild  wie die „Ochsen vor dem Berg“, Gstaad Palace im Berner Oberland weiterlesen

Lindt & Sprüngli Chocolatier – Schweizer Erfolgsstory

Weltweit beliebte Lindt Schokolade und LaTavola – das schweizer Magazin für Ambiente, Reisen und Gastlichkeit

Wer Aktien kauft sollte nicht nur auf den pekuniären Wert achten , sondern auch auf den Genuß für die Sinne.

Ich würde sofort Lindt & Sprüngli Aktien kaufen – und wenn auch nur eine einzige Aktie – denn bei der Aktionärsversammlung erhält jeder Aktieninhaber ein Paket von 5 kg feinster Schokolade. Leider habe ich keine und sehe mich auch noch nicht dort, denn eine Aktie beläuft sich momentan Lindt & Sprüngli Chocolatier – Schweizer Erfolgsstory weiterlesen

Undressed……

Corset, 1890-1895 (c) Victoria and Albert Museum, London„Undressed“ – Exhibition at V&A Museum in London

 Die Geschichte der Unterwäsche präsentiert sich im Victoria & Albert Museum in Knightsbridge, London, noch bis Mitte März 2017.

Mühsam zusammen getragene Ausstellungsstücke vom 18 Jahrhundert bis zur heutigen Zeit demonstriert durch Korsetts, Korsagen, Krinolinen, Boxer-Shorts, BHs, Pyjamas bis hin zu Porno-Chic open bra und Unisex briefs.

2. Installation1

Die Damen mussten teilweise seitlich durch die Türen gehen, Undressed…… weiterlesen

Ein Kapitel schließen….

 

Seit 41 Jahren lebe ich in einem Haus, welches wir mit unseren 3 und 5 Jahre alten Kindern bezogen haben, die ihre ganze Kind- und Jugendzeit hier verbracht haben.

Inzwischen sind meine, mir besonders ans Herz gewachsenen Enkelkinder, zum Teil auch hier aufgewachsen und sie kennen sich bestens aus in diesem Haus.

Ich habe mich sehr gefreut, als letztens mein erstes Enkelkind, nunmehr fast 17 Jahre alt, schnurstracks auf die Schublade rechts in meinem grünen Schreibtisch zuging, Ein Kapitel schließen…. weiterlesen

Wie im altenRom

Wie im alten Rom……

Neulich, auf einer internationalen Messe für Meetings & Tourism habe ich drei Pressepräsentationen besucht. Präsentiert haben das Sultanat Oman,  Auckland/ NZ und ein uns benachbartes europäisches Land – Frankreich. Alle Repräsentanten der außereuropäischen Länder waren bestens vorbereitet und es gab viele interessante Neuigkeiten zur Infrastruktur dieser Länder.

Die erste Delegation, angeführt vom Tourismus Minister von Oman gaben bekannt, dass demnächst ein riesiges Convention Centre für ca. 20000 Delegierte aus den Bereichen Ressourcen sowie Gesundheit bereits Wie im altenRom weiterlesen

Du nuschelst…..

Du nuschelst…..
beschwert sich mein Mann. Und ich erwidere.“ Du hörst schlecht!“. „Gut, dann gehe ich zu einem Stimmtherapeuten und Du wirst sehen, es liegt nicht an mir….“

Ich habe in meinem Blog schon einmal über „“Zufall“ geschrieben und hier kommt die „neue Zufallsstory“:
Vor ca. 5 Wochen fuhr ich mit der Bahn von Frankfurt nach Hamburg Hbf, 1. Kl. mit reserviertem Fensterplatz im Abteil.
Der Platz war besetzt! Du nuschelst….. weiterlesen